Individuelle und zeitgemäße Betreuungen

 








 

Ihr Betreuungsteam

Petra Blohm

Uwe Blohm

Vor dem Hintergrund immer größer werdender

 Arbeitsverdichtungen und versuchter Anpassung

 an den bestehenden Arbeitsmarkt, ist die

 Flexibilisierung des Einzelnen in gestellte An-

 forderungen die oftmals einzige Option beruflichen

 und damit privaten und gesellschaftlichen Überlebens.

 

 Die verbleibende Zeit ist straff durchorganisiert mit

 Fort- und Weiterbildungsansprüchen, Erfüllung von

 Regenerationsbedürfnissen, als auch gesellschaftlichen

 Ansprüchen.

 

 Häufig fehlt es dann an Kraft und Zeit für die Unter-

 stützung von Eltern und Angehörigen.

 

 Dringend benötigte Hilfen im Alltag, bei Krankheit,

 Teilleistungs-Einbußen oder Einsamkeit, können vor  

 diesem Hintergrund, selbst von Angehörigen nur bedingt,

 bestenfalls ausreichend, befriedigt werden.

Die berechtigten Gefühle nach Wertschätzung und Freude am

Leben, durch die Verwirklichung individueller Wünsche und

Hilfen, können, -wie Umfragen immer wieder ergeben-,
selbst Institutionen häufig genug nicht befriedigend erfüllen.

Denn: eine 1 zu 1 Betreuung ist nicht zu bezahlen.

 

Die Gefahr von Isolation, Vereinsamung, Resignation

oder gar von Depressionen sind dann häufig nur noch

eine Frage der Zeit.


Um dem entgegenzuwirken und der Würde des

Menschen im Alter wieder Raum zu geben, gründete

ich 2009 meinen Betreuungsdienst.

 

Der Betreuungsdienst versteht sich als eine Erweiterung

und sinnvolle Ergänzung der bestehenden Betreuungs-

versorgung der Senioren, sowohl in privaten, als auch

in institutionellen Bereichen

 

Er will mit einer individuell ausgewogenen, hoch

professionell ausgerichteten Qualitätsversorgung in

 der Betreuung von Senioren neue Qualitätsmaßstäbe

 setzen.

 

 

Denn:                    Die Würde und Individualität eines

                        Menschen hört nicht im Alter auf.

                        - Sie  macht  uns  erst  einmalig.


 

Für wen ist unser Betreuungsangebot gedacht?

 Wir möchten mit unseren Angeboten

 1.     ältere Menschen

2.     hilfsbedürftige Menschen

3.     einsame Menschen und

4.    Menschen ansprechen,
    die für ihre
Angehörigen
    Hilfe, Unterstützung   
    Förderung oder
    Begleitung im Alltag
    wünschen

 

 

 

 

 

 


  
   

    
.
    
.
     
.